Hilfreiche Tipps für Bali mit Kindern
Reise Blog

Hilfreiche Tipps für Bali mit Kindern – Infos rund um die Insel der Götter

Bali ist eine ganz besondere Insel für mich. Schon ein touristisches Fleckchen, wer aber mit offenen Augen reist und an den richtigen Ecken abbiegt, findet auch so viel Natur, Unberührtheit Spiritualität und Ursprünglichkeit. Was du zum Klima, zu Geld und Kreditkarten, aber auch zur Fortbewegung, Impfungen und anderen Dingen wissen solltest, findest du hier. Ich berichte dir zum Thema Unterkünfte mit zwei kleinen Kindern und gebe dir weitere hilfreiche Tipps für Bali mit Kindern. 

Die Insel der Götter zeichnet sich für mich gerade durch die starke Spiritualität vor Ort aus. Hinduismus und Naturreligionen sind in jedem Winkel dieser wundervollen Insel zu spüren. Es ist ein tropisches Paradies, welches vielfältiger nicht sein könnte. Wahnsinn, wie sehr wir noch immer von unseren 1 1/2 Monaten (Aug/Sep 2019) in Indonesien zehren. Im Folgenden findest du die wichtigsten Informationen für deinen Bali Urlaub vor allem mit Kindern zusammen gefasst. Ich bin mir aber sehr sicher, dass die Tipps auch hilfreich sind für alle, die ohne Kinder reisen.

Aus meiner Sicht gibt es auf dieser facettenreiche Insel wirklich für jeden etwas zu finden. Egal ob du pauschal oder individuell reist; als Familie, Single, Paar oder in der Gruppe; du Taucher, Surfer, Yogi, Abenteurer oder entspannter Strandurlauber bist, jeder wird hier fündig.

Hilfreiche Tipps für Bali mit Kindern

Abenteuer Klettertour mitten im Dschungel – Bambus Baumhäuser im Rumah Pohon Temega – Ost Bali…

Doch ist diese schon stark touristische Insel auch etwas für diejenigen, die nach Ursprünglichkeit und Natur suchen? Ich war anfangs skeptisch, ob uns Bali noch immer gefallen würde, da ich kein großer Fan von zu touristischen Orten bin. Meine letzte Reise auf diese Insel war 2011 – also eine Ewigkeit her. Und der Tourismus boomt bekanntlich auf der ganzen Welt. Aber es war eine sehr gute Entscheidung noch einmal nach Bali zu reisen, wenn man eben die richtigen Orte auswählt.

Mehr Details und Erfahrungsberichte zu unserer Reiseroute und den einzelnen Stopps findest du in diesem Artikel: Reiseroute Bali mit Rucksack und kleinen Kindern

Wir waren mit unseren beiden Jungs (2 ½ und 4 Jahre) für 1 ½ Monate auf Bali, den umliegenden Inseln und in Singapur. Ich war schon etliche Male mit dem Rucksack in verschiedensten Ländern Asiens unterwegs und wir haben uns bewusst für Indonesien als erstes Fernreiseziel mit kleinen Kindern entschieden.

Du fragst dich, ob du das Abenteuer Fernreise überhaupt mit kleinen Kindern wagen solltest? Dann könnte dich dieser Artikel interessieren: Abenteuer Fernreise mit kleinen Kindern – Bali auf eigene Faust

Aktuelle Uhrzeit Bali und Jetlag bei Kindern

Anders als bei uns, gibt es in Indonesien keine Sommer- und Winterzeit. Somit ist Indonesien der Mitteleuropäischen Zeitzone (MEZ) entweder 6 oder 7 Stunden voraus. Ist unsere Uhr auf Sommerzeit gestellt (Ende März bis Ende Oktober) beträgt die Zeitverschiebung 6 Stunden. Während der Europäischen Winterzeit (Ende Oktober bis Ende März) sind es sogar 7 Stunden Zeitunterschied.

Neben der Zeitverschiebung kommt man bei Reisen nach Asien meistens nicht um den Jetlag herum. Daher essenziell bei der Flugbuchung – Ankunftszeiten im Zielland beachten und möglichst Nachtflüge buchen.

Wir haben für unsere Hinreise leider keinen passenden Nachtflug bekommen und hatten eine eher ungünstige Ankunftszeit auf Bali. Morgens kamen wir an – die Kids hatten unterwegs wenig geschlafen, da wir tagsüber geflogen sind. Der Tag beginnt also, alle sind müde und um in die neue Zeit zu finden, müsste man eigentlich wach bleiben. Das war schon heftig. Wir haben bis zum Mittag durchgehalten und eine ordentliche Siesta eingelegt – mit Wecker stellen versteht sich. In den ersten beiden Nächten haben wir ein bisschen mit dem Jetlag zu tun gehabt. 

Die Kids haben alles ausgeräumt, was es auszuräumen gab. Haben alles aufgegessen, was wir noch an Snacks dabei hatten, sind rum geklettert und haben gespielt. Wir haben es gelassen genommen, sind liegen geblieben und haben abgewartet bis die Jungs wieder müde waren. In der ersten Nacht haben wir nach zwei Stunden nächtlichen Rumturnens weiter geschlafen, in der zweiten Nacht schon nach einer Stunde und in der dritten Nacht hatte sich das Thema Jetlag dann erledigt. Am Ende ging der Jetlag mit Kids schneller vorüber, als ohne. 

Hilfreiche Tipps für Bali mit Kindern

Wann kann man nachts schon mal in Schränke klettern, wenn nicht im Urlaub mit Jetlag in den Knochen. Hier spielen sie gerade schlafen im Schrank und es war 2.30 Uhr nachts…

Unsere Rückreise gestaltete sich komplett OHNE! Jetlag. Wie cool – das hatte ich nicht erwartet! Wir wählten einen späten Nachtflug von Singapur und die Kids haben sofort geschlafen. Angekommen sind wir morgens in Berlin und super frisch in den Tag gestartet.

Details zu unseren Flügen findest du in diesem Artikel: 12 Stunden Flug mit Kindern im Billigflieger – Scoot Erfahrungsbericht

Das Klima auf Bali und die optimale Reisezeit

Grundsätzlich liegt Bali in den Tropen, womit das ganze Jahr Temperaturen um die 30 Grad Celsius herrschen. Die für uns bekannten vier Jahreszeiten gibt es in Indonesien nicht. Wie in den meisten tropischen Ländern gibt es einen Wechsel von Trocken- und Regenzeit.

Die Trockenzeit auf Bali beginnt langsam im April, welcher auch als heißester Monat gilt. Von Mai bis Oktober ist balinesische Trockenzeit. Im November kündigt sich langsam die Regenzeit an. Indonesien ist somit eines der wenigen Südost Asiatischen Reiseziele, welches durchweg im europäischen Sommer bereist werden kann. Während der Sommerferien ist die Hauptsaison auf der Insel.

Was man wissen sollte, ist die ganzjährig vorherrschende sehr hohe Luftfeuchtigkeit (über 90%). Wer das nicht kennt, der muss sich schon erst einmal daran gewöhnen. Ich persönlich komme sehr gut mit hoher Luftfeuchtigkeit klar und fühle mich damit deutlich wohler als mit sehr trockener Hitze. Auch empfand ich die Luftfeuchtigkeit auf Bali als deutlich sanfter als in anderen Ländern Südost Asiens, wie zum Beispiel Kambodscha und Thailand. Den Kids hat man die Klima Umstellung überhaupt nicht angemerkt, wobei wir auch für genügend Abkühlung in Pools oder im Meer gesorgt haben.

Die Wassertemperatur liegt stets zwischen 25 bis 28 Grad Celsius. Also beste Voraussetzungen für alle möglichen Aktivitäten in und ums Wasser (1).

Ich habe Indonesien zweimal im September bereist und hatte beide Male fantastisches Wetter. Für mich hat beides, sowohl das Reisen in der Trockenzeit, als auch in der Regenzeit seinen Charme. Wie überall im Leben gibt es auch hier Vor- und Nachteile. In Indonesien selbst war ich noch nicht zur Regenzeit und würde ungern eine optimale Reisezeit empfehlen, da ich eben immer im September vor Ort war. Den September kann ich für eine Reise allerdings sehr empfehlen. Die Sommerferien sind vorbei und es wird zunehmend ruhiger auf der Insel.

Auf der Seite der Indojunkies gibt es einen schönen Bericht zu Erfahrungen zum Reisen auf Bali in den einzelnen Monaten (hier). 

Geld in Indonesien und die besten Kreditkarten

In Indonesien bezahlst du mit Indonesischen Rupiah (IDR). Der Kurs liegt derzeit bei ca. 1 Euro = 175.000 IDR (Stand März 2020). Das heißt, wenn du am ATM (Geldautomat) 100 Euro in Indonesischen Rupiah abheben möchtest, hast du mit einem Mal sehr viel Geldscheine in der Hand und bist indonesischer Millionär. Denn 100 Euro entsprechen 1.750.000 IDR.

Wie läuft das nun mit dem Geld vor Ort? In Indonesien zahlt man so gut wie alles bar. In kleineren Restaurants, Homestays und auf Märkten wird meistens keine Kreditkarte akzeptiert. In größeren Hotels, in Supermärkten und an Flughäfen, ist das Bezahlen mit der Kreditkarte möglich.

Woher bekommst du nun vor Ort dein Bargeld? Diese Optionen gibt es:    

 

– Reisechecks (vor 15 Jahren mal genutzt, nicht empfehlenswert)

– Geld vor Ort wechseln (nicht empfehlenswert)

– Geld vorab in Heimat wechseln (nicht empfehlenswert)

– Bargeld am Geldautomaten (ATM) abheben (beste Möglichkeit)

 

Ich reise seit 15 Jahren in ferne Länder. Meine erste Reise trat ich mit Reiseschecks im Gepäck an. Das ist mit extra Kosten verbunden, sowohl beim Erhalt als auch beim Einlösen ist eine extra Gebühr zu bezahlen. Dazu bist du auf Bank Öffnungszeiten vor Ort angewiesen (wahnsinnig unpraktisch) und sollten die Checks verloren gehen, stehst du ohne Geld da.

Größere Summen Euro zum Wechseln mit auf Reisen zu nehmen, ist ebenso mit erhöhten Kosten in der Wechselstube vor Ort verbunden.

Vorab Euro in indonesische Rupiah zu wechseln, kann ich ebenso nicht empfehlen. Auch hier sind Gebühren fällig und es wird zudem oft nicht mit dem besten Kurs gewechselt.

Ich bin großer Fan vom Reisen mit Kreditkarten. Diese brauchst du, um am Bankautomaten (ATM) Geld zu bekommen (EC Karten werden nicht akzeptiert). Dringend empfehlen würde ich dir, dass du mindestens zwei Kreditkarten dabei hast. Es kann schon mal vorkommen, dass eine Kreditkarte aus Sicherheitsgründen von deiner Bank zu Hause gesperrt wird. Das ist mir persönlich nun schon drei Mal passiert. Zwei Mal falscher Alarm. Einmal hat die Bank zu Recht gehandelt und mich vor einer Abzocke bewahrt. 

Kreditkarte der DKB

Wir haben eine Kreditkarte von der DKB. Mit dieser kann weltweit kostenlos Geld abgehoben werden. Die DKB erhebt dabei keine Gebühr. Auch ist das Bezahlen mit der Kreditkarte kostenfrei. Wir haben seit vielen Jahren nun schon mehrere Konten bei der DKB plus die dazugehörigen Kreditkarten und waren immer rundum zufrieden. Die DKB Kreditkarteist unsere Hauptkreditkarte, die wir vor Ort zum Bezahlen und Geld abheben benutzen.

Kreditkarte der Barclays Bank mit Versicherungen inklusive

Außerdem habe ich seit vielen Jahren schon eine Barclaycard Gold Visa* der Barclay Bank. Diese Kreditkarte nehme ich für alle möglichen Buchungen und größeren Einkäufe, sowohl im Urlaub, als auch zu Hause. Da ich so über einen Jahresumsatz von 3.000 EUR (bei Reisen mit 4 Personen schnell erreicht) komme, ist diese für mich kostenfrei (ansonsten kostet sie 59 EUR pro Jahr). 

Das Besondere an dieser Kreditkarte sind die zahlreichen Versicherungen, welche inklusive sind. So ist für alle über die Kreditkarte getätigten Buchungen eine Reiserücktritt- und Reiseabbruch-Versicherung für alle Reisenden aus dem Haushalt des Kartenbesitzers inklusive und auch eine Auslandsreise-Krankenversicherung für alle im Haushalt lebenden und mitreisenden Personen ist dabei. Wir hatten schon mehrfach Arztbesuche im Urlaub und mussten die Auslandskrankenversicherung in Anspruch nehmen. Super freundliche Betreuung, zeitnahe Bearbeitung des Schadenfalls und wir haben immer alles bis auf den letzten Cent erstattet bekommen. Nachteil dieser Kreditkarte ist, dass beim Bezahlen im Ausland eine Gebühr erhoben wird. Daher benutzen wir diese Kreditkarte lediglich bei Buchungen (notwendig, damit die Versicherungen greifen) und vor Ort dann als Ersatzkarte.  

Fortbewegung auf Bali mit Kindern

Auf Bali gibt es verschiedenste Möglichkeiten sich fortzubewegen. Es gibt deutlich mehr Roller als Autos auf den Straßen. An jeder Ecke können Roller ausgeliehen werden. Dafür benötigst du einen internationalen Führerschein. Mit Kindern ist das allerdings so eine Sache. Sie dürfen offiziell auf den Rollern mitfahren, aber wie sicher das ist, muss man am Ende für sich selbst entscheiden.

Auch kann man sich ein Auto vor Ort mieten. Ich muss allerdings sagen, dass der Verkehr gerade im Süden und bis hoch nach Ubud sehr anspruchsvoll ist.

Wer nicht selbst fahren möchte, hat diverse andere Möglichkeiten. Taxis sind generell im Süden bis nach Ubud in hoher Dichte zu finden. Desto weiter man sich vom Süden weg bewegt, je wenige werden auch die Taxis. Im Norden und Osten von Bali findest du nur mit etwas Glück noch ein Taxi. In diesen Regionen kann man sich mit einem Privatfahrer, mit einem Transfer Unternehmen oder mit dem Bus fortbewegen.

Taxis auf Bali

Aber bleiben wir erst einmal bei den Taxis. Am wohl bekanntesten sind die Blue Bird Taxis. Diese Taxis kannst du super bequem per App (verfügbar für Apple und Android) bestellen oder auch direkt auf der Straße anhalten, sofern ein freies an dir vorbei fährt. Wir haben uns sehr wohl gefühlt mit der App. Man kann das Taxi vorbestellen oder zur sofortigen Abholung. Der Abholort kann über deinen Standort per GPS angegeben oder auch per Adresse eingetragen werden. Dann wählst du deine Zieladresse, sodass der Fahrer die Route bereits kennt, wenn er dich einsammelt. Die ungefähre Fahrtzeit und auch die Kosten werden direkt angezeigt. Wir sind viel mit diesen Taxis gefahren und haben durchweg gute Erfahrungen gemacht. Die Taxifahrer sind super freundlich und man ist sehr flexibel – zwischendurch anhalten für Pippi Pausen oder für ein Eis auf dem Weg, waren kein Problem. Was gerade mit den Kids einfach super war.

Hilfreiche Tipps für Bali mit Kindern

Weitereise von A nach B über die Mittagszeit – Siesta im Blue Bird Taxi…

Kostentechnisch ist Bali sehr günstig zum Taxi fahren, hier ein Beispiel für Blue Bird Taxis: Ubud – Sanur, das sind 21 km für die du ca. 1- 1 ½ Stunden brauchst. Die Fahrt kostet ca. 175.000 IDR (ca. 10 EUR) für vier Personen, was will man mehr…

Neben diesem Anbieter gibt es zwei Unternehmen, die offiziell verboten sind: Ueber und Grab. Diese Taxis solltest du auf jeden Fall meiden. Es sind teilweise auch Warnschilder vor Ort zu finden, die auf das Verbot hinweisen.

Unterwegs auf Bali mit Privatem Fahrer

Anstelle des Taxis, kannst du dir an jeder Ecke einen Privaten Fahrer buchen. Das bietet sich vor allem an, wenn man den Transfer mit Sightseeing verbinden möchte oder einen Tagestripp mit mehreren Stopps plant. Da wir mit unseren Jungs (2 ½ und 4 Jahre) unterwegs waren, haben wir keine privaten Fahrer genutzt und uns auf möglichst kurze Überfahrten festgelegt.

Weitere Möglichkeiten der Fortbewegung auf Bali

Was wir ab und an in Anspruch genommen haben, ist die Abholung durch einen Fahrer der nächsten Unterkunft. Von Ubud sind wir zum Beispiel weitergereist nach Tulamben (Ost Bali) und haben uns von der Tauchschule in Tulamben aus Ubud abholen lassen. Auch das lief wunderbar. Die Kosten wurden vorab vereinbart und wir haben an Spots, die direkt auf dem Weg lagen, gehalten.

Sollte eine Abholung durch die Unterkunft nicht möglich sein, findet man so gut wie in jedem Ort auf Bali, diverse Reiseunternehmen. Hier kann auch ein normaler Transport von A nach B gebucht werden. Als wir von den Gilis zurück nach Bali kamen, haben wir einen solchen Transport von Padang Bai nach Balangan genutzt.

Auch gibt es lokale Busse auf Bali. Bei meiner ersten Reise nach Bali, bin ich auch viel Bus gefahren, mit den Jungs haben wir das erstmal noch nicht ausprobiert.

Wie du siehst, gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich auf Bali fortzubewegen. Ähnlich wie beim Transfer auf der Insel selbst, verhält es sich auch mit der Weiterreise auf die benachbarten Inseln. Super einfach kann man den Transport über die eigene Unterkunft, die zahlreichen kleinen Reiseunternehmen oder direkt am Hafen buchen. 

Bali Unterkünfte für Familien

Grundsätzlich, findest du auf Bali alle nur vorstellbaren Arten von Unterkünften. Angefangen bei einer eigenen Villa mit Pool, über Luxus Hotels, aber eben auch kleinere familiäre Hotels, einfache Hostels mit Flair, Guesthouses mit schönem Ambiente oder authentische Homestays. Letzteres sind meine absoluten Favoriten. Homestays sind Unterkünfte bei einheimischen Familie. Wer nun denkt, hier auf gewisse Standards verzichten zu müssen liegt vollkommen falsch. Bali ist einer der Orte, wo man sehr viel für kleines Geld bekommt.

Hilfreiche Tipps für Bali mit Kindern

Traditionelles Homestay – Savira Bungalow in Ubud. Kleines gemütliches Zimmer mit eigenem Bad und kleiner Terrasse mit tollem Ausblick in den Garten…

Traditionelles Homestay – Savira Bungalow in Ubud. Paradiesischer Ausblick in den Garten…

Je nach Saison und Ort macht es Sinn Unterkünfte vor zu buchen. Wir haben uns während der 1 ½ Monate in Indonesien treiben lassen und daher selbst mit Kindern keine Unterkünfte von zu Hause gebucht. Vor Ort haben wir uns dann jedoch Online ein zwei Tage vor der Weitereise für die nächste Bleibe entschieden. Zu meinen früheren Backpacker Zeiten ohne Kinder, haben wir uns meistens vor Ort nach einer Unterkunft umgesehen. Das hat sehr oft super funktioniert, aber eben auch das ein oder andere Mal weniger gut. Sodass wir uns auf dieser Reise mit zwei kleinen Kindern schon sicherer gefühlt haben, zu wissen wo wir am Abend mit ihnen schlafen werden.

In meinem neuen Artikel stelle ich dir die Unterkünfte auf unserer Reise mit zwei kleinen Jungs im Gepäck genauer vor. Ich bin mir aber auch sehr sicher, dass sich Reisende ohne Kids dort sehr wohl fühlen werden.

An sich habe ich noch nirgendwo auf der Welt so viele Pools in atemberaubend schönem Ambiente gesehen, wie auf Bali. Für die Kids haben wir fast immer Unterkünfte mit Pool gewählt. Ganz anders als zu Zeiten, wo wir noch allein gereist sind. Wie wir auch, sind sind die Kinder beide totale Wasserratten und wir wollten unabhängig von Ebbe und zu starken Brandungen sein. Zudem kann man einfach aus dem Zimmer fallen und baden gehen, ohne erst zum Strand laufen zu müssen. Mit Kids für Zwischendurch einfach super praktisch.

Hilfreiche Tipps für Bali mit Kindern

Familienausflug ins Jungle Fish in der Nähe von Ubud – Spa und Restaurant mitten im Dschungel – Zentral Bali

Da die Mäuse mit ihren 2 ½ und 4 Jahren noch recht klein waren und wir zu Hause ein Familienbett haben, haben wir auch im Urlaub nur ein Zimmer für uns vier gebraucht. In den meisten Fällen haben wir noch ein extra Bett dazu bekommen, super wenn es doch mal zu eng wurde im Bett. Daher waren die Kosten für die Übernachtung vergleichbar mit früheren Reisen ohne Kinder.

Für unsere Übernachtungen haben wir zwischen 15 und 40 Euro pro Nacht bezahlt. Für uns Vier wohlgemerkt. Auf Bali bekommt man für wenig Geld wirklich sehr viel. Es gibt natürlich noch günstigere, aber auch deutlich teurere Unterkünfte.

Impfungen, Malaria und Co.

Wie bei allen tropischen Reisezielen, kommst du auch bei einer Reise nach Indonesien nicht drum rum, dir über das Thema Impfungen Gedanken zu machen. Für mich kein neues Thema, da ich schon sehr oft in Asien unterwegs war. Mit Kinder bekommt es allerdings eine ganz andere Not, da wir eben für die Jungs mit entscheiden mussten und es gar nicht so einfach ist Risiko, Nutzen und eventuelle Nebenwirkungen dabei abzuwägen.

An sich gibt es unterschiedlichste Informationsquellen dazu. Unter Anderem das Auswärtige Amt, diverse Institute für Tropenmedizin, aber auch die Reisemedizinische Länderinformationen des CRM (Centrum für Reisemedizin) geben Auskunft zu Schutzimpfungen für Reisen nach Bali. Nirgends wird jedoch genau auf Kinder eingegangen und wirklich vorgeschrieben sind zusätzliche Impfungen für Indonesien grundsätzlich nicht. Daher gibt es keine klare Antwort dazu, ob weitere Impfungen notwendig sind…

Allgemein bilden die empfohlenen Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene der STIKO (Ständige Impfkommission) des Robert-Koch-Institutes die Grundlage.

Die reisemedizinische Länderinformation des CRM gibt für Bali folgende zusätzliche Information: keine Impfungen vorgeschrieben (2). Dennoch geben sie je nach Reisestil und Aufenthaltsbedingungen eine Empfehlung, u.a. für:

 

– Typhus

– Tollwut

– Japanische Enzephalitis

 

Ich empfehle auf jeden Fall einen Termin im nächst gelegenen Tropeninstitut zu machen und sich dort beraten zu lassen. Wobei man die Erwartung nicht zu hoch schrauben sollte, denn am Ende muss die Entscheidung allein getroffen werden.

Da ich zu den Impfbefürwortern zähle, haben wir uns für alle oben genannten Impfungen entschieden. Beruflich komme ich aus dem medizinischen Bereich und arbeite seit über 10 Jahren im Bereich Klinische Studien. Ich habe mir also vorab alle Zulassungsstudien der Impfstoffe genau angeschaut und mich dann dafür entschieden.

Wie haben wir die Impfungen denn nun vertragen? In der ersten Runde haben wir uns gegen Tollwut und japanische Enziphalitis impfen lassen. Wie bei anderen Impfungen, haben wir schon gemerkt, dass der Körper ordentlich zu tun hat. Die Kinder waren am Tag der Impfung schon recht matschig und haben früh geschlafen. Am nächsten Tag haben wir dann noch etwas Ruhe eingelegt und schon war die erste Runde auch schon überstanden. Alle weiteren Impfungen haben wir dann kaum noch gemerkt.

Hilfreiche Tipps für Bali mit Kindern

Reiseimpfungen gegen Typhus, Tollwut und japanische Enzephalitis – wir haben uns dafür entschieden und es nicht bereut…

Solltest du dich auch impfen lassen wollen, dann solltest du die Impfabstände beachten und rechtzeitig mit den Impfungen beginnen, damit vor der Abreise noch genug Zeit zum Ausruhen ist.

Die Impfschemen zu den einzelnen Impfungen:

 

– Typhus – eine Impfung erforderlich

– Tollwut – 3 Impfungen, 0 – 7 – 28 (Tage der Impfung)

– Japanische Enzephalitis – 2 Impfungen, 0 – 28 (Tage der Impfung)

 

Bezahlt werden müssen die Impfungen vorerst privat. Das ist wichtig zu wissen, da die Kosten doch recht hoch sind und es einige Zeit dauern kann, bis man sie zurück bekommt. Die Belege haben wir zusammen mit einem Nachweis zur Reise (bei uns reichten die Flugtickets) bei der Krankenkasse eingereicht. Wir haben alle Kosten vollständig zurück erstattet bekommen. 

Ob die Kosten überhaupt erstattet werden, richtet sich bei unserer Krankenkasse (IKK Berlin und Brandenburg), so wie bei viele andere Krankenkassen auch, nach den Empfehlungen des RKI und des CRM (siehe oben). Ich habe vorher mit der Krankenkasse gesprochen und dann erst die Termine zur Impfung gemacht. 

Zum Thema Malaria findest du im nächsten Punkt einige Informationen. 

Mückenschutz

Leider gibt es nicht für alle in Indonesien auftretenden Krankheiten eine Impfung. So können das Dengue Fieber und auch Malaria durch Mückenstiche übertragen werden. Der beste Schutz vor diesen Erkrankungen ist, sich gar nicht erst von Mücken stechen zu lassen. Umso wichtiger ist daher ein guter und umfangreicher Schutz vor Mücken. Für Erwachsene ist es schon nicht ganz leicht, das richtige Mittel zu finden. Für Kinder wird es gleich noch viel schwieriger.

Zum Thema Mückenschutz gibt es die unterschiedlichsten Informationsquellen. Unter Anderem das Auswärtige Amt, diverse Institute für Tropenmedizin, aber auch die Reisemedizinische Länderinformationen des CRM (Centrum für Reisemedizin) geben Auskunft zu diesem Thema.

Das Malaria Risiko wird auf Bali als gering eingestuft. Malaria wird durch Mücken übertragen, die Abend- und Nachtaktiv sind (2). Dengue Fieber hingegen wird durch Mücken übertragen, die vorwiegend tagaktiv sind. Das Risiko für Dengue Fieber wird auf Bali als erhöht eingestuft (3). Daher sollte ganztägig auf Mückenschutz geachtet werden, denn KEIN STICH – KEINE INFEKTION!

Was kannst du zum Schutz vor Mücken tun:

 

– Lange helle (weiße) Kleidung

– DEET haltige Mückensprays für Haut und Kleidung

– Moskitonetzt für die Nacht

 

Wir haben für die Jungs tatsächlich einen Stapel weiße Langarmshirts mitgenommen. Super bei Kindern… Nach ganzen 2 Minuten waren sie natürlich nicht mehr weiß! Aber Gesundheit geht vor. Auch lange lockere Hosen gehören ins Gepäck, genauso wie leichte geschlossene Schuhe und Socken. Für die Kleinen und auch für die Großen. Am Tage waren die Jungs so gut wie immer in ihren Badeshirts (Decathlon*) unterwegs. Super praktisch… Zuverlässig gegen UV Strahlen und Mücken hält es auch gleich ab.

Hilfreiche Tipps für Bali mit Kindern

Abend Outfit vom Mini zum Sonnenuntergang in Jimbaran – Südbali. Weißes Langarm Shirt, feste Schuhe mit Socken und  der Rest wurde mit Mückenschutz versehen. 

Trotz Hautproblemen bei den Zwergen haben wir ansonsten Mückenspray mit DEET verwendet. ANTI BRUMM® forte* ist mit 30% noch etwas milder als die Varianten mit 50%. Also man merkt schon, dass man sich die reine Chemie auf die Haut sprüht, aber es hält Mücken tatsächlich sehr gut ab und wir haben es am Ende sehr gut vertragen.

Grundsätzlich wurden eigentlich nur ich und unser Jüngster gestochen. In den ersten Tagen haben, haben wir immer genau gemerkt, welche Stellen wir vergessen hatten einzusprühen (zum Beispiel die Füße). Mit der Zeit waren wir geübter und wurden selten bis gar nicht mehr gestochen. Haben wir den Mückenschutz mal vergessen, hat man das teilweise sehr schnell an neuen Stichen gemerkt.

Die Kleidung haben wir abends mit Nobite Kleidung Spray behandelt. Stinkt bestialisch, hält die Biester aber fern. Ein eigenes Moskitonetz hatten wir nicht dabei, wir haben stattdessen darauf geachtet, dass in den Unterkünften immer welche vorhanden waren. Das hat immer super geklappt. 

Mein Fazit

Noch immer schwelgen wir in Erinnerungen an die wirklich wunderbare Zeit auf Bali. Wir sind immer viel gereist und das sollte sich mit Kindern nicht groß ändern. Allerdings gingen unsere ersten Reisen mit Kids dann doch an etwas näherer Ziele in Europa. Gerade die ersten Reisen waren schon eine Umstellung, man hat eben doch die Zwerge dabei und geht auf deren Bedürfnisse ein. Das ist natürlich auch mit Einschränkungen verbunden. Unsere ersten Urlaube waren teilweise schon recht holprig und an dem ein oder anderen Tag fühlte es sich so gar nicht nach Erholung an.

Daher sind wir ohne große Erwartung in unsere erste Fernreise nach Südost Asien gestartet. Und wurden am Ende so sehr dafür belohnt! Bali eignet sich mehr als jedes andere Ziel in Asien für eine Reise mit Rucksack und kleinen Kindern. Selbst die weniger touristischen Gebiete haben eine sehr gute Infrastruktur und uns fehlte es an nichts. Die Kinder sind extrem an dieser Reise gewachsen, haben Schnorcheln gelernt (selbst der Junior mit seinen 2 Jahren!) und haben einige neue Worte in Englisch und Bahasa (Landessprache in Indonesien) gelernt.

Natürlich wurde auch gestritten, es gab Trotzanfälle, wir hatten schlaflose Nächte, unsere Geduld wurde auf die Probe gestellt und beim Essen kippte ab und zu die Stimmung. Nur sind wir mal ganz ehrlich, das ist doch zu Hause ganz genauso. Diese alltäglichen Situationen mit Kindern lassen sich am Ende mit Sonne im Gesicht und Sand zwischen den Zehen einfach deutlich besser wegstecken. Die schwierigen Momente wurden nach den ersten Wochen auffallend seltener, weil eben die Erholung bei den Kindern und auch bei uns einsetzte.

Mit ein bisschen mehr Vorbereitung, einer ordentlichen Portion Gelassenheit, einem Lächeln im Gesicht und vielleicht ein paar hilfreichen Tipps für Bali mit Kindern kannst auch du eine tolle Zeit auf der Insel der Götter haben. 

Hast du Fragen oder weitere Tipps?

Dann hinterlasse gern ein Kommentar oder schreib mir eine Mail an kontakt@lotusaspects.com.

Ich freue mich von dir zu hören!

Quellen für diesen Artikel:

(1) Bali Wetter & Klima: Klimatabelle, Temperaturen und beste Reisezeit, abgerufen am 19.04.2020

(2) Reisemedizinische Länderinformation des CRM Centrum für Reisemedizin – Indonesien, Java, Bali;                       abgerufen am 19.04.2020

(3) Tropeninstitut Indonesien, abgerufen am 19.04.2020

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.